Allgemein Anzeige Events Lifestyle Travel

TRAVEL: ASUS ZENFONE 4 LAUNCH EVENT IN ROM – WE LOVE PHOTO

Werbung

Hej ihr Lieben,

wie wichtig es ist, seine Comfort Zone zu verlassen und neue Wege zu gehen, ist mir diese Woche wieder so richtig bewusst geworden. 

Was das neue ASUS ZenFone 4, das ASUS Launch Event „We Love Photo“ in Rom und drei Flüge damit zu tun haben, lest ihr jetzt!

Das neue ASUS ZenFone 4 und das exklusive Launch Event in ROM!

Als ich vor einigen Monaten die Anfrage erhielt, ob ich Interesse hätte zum ASUS Launch Event nach Rom zu reisen, schlug mein Herz ganz schnell. Vorfreude gemischt mit Nervosität.

Der Tag kommt, auf den ich schon so lange gewartet habe. Ich werde alleine fliegen. Für viele von euch ist das sicher ein Spaziergang, aber für mich war es wirklich eine der größten Challenges, die ich mir hätte vorstellen können.

Schon zu Beginn des Jahres war mir bewusst, dass ich Anfragen bekommen könnte, bei denen ich fliegen muss. Das gehört einfach zu meinem Job als selbstständige Konzepterin und Bloggerin dazu.

Alles in mir sagte: „Mach es!“ Und so sagte ich zu. Am Flughafen angekommen, stieg die Nervosität natürlich ins Unermessliche. „Auf was habe ich mich hier nur eingelassen?“, fragte ich mich kurz. Aber zeitgleich antwortete ich mir: „Auf dieses neue Leben. Fliegen gehört jetzt dazu. Du wirst es lieben lernen.“

Und so stieg ich mit Tränen in den Augen, voller Stolz und Vorfreude auf alles das, was kommen sollte, ins Flugzeug. Nachdem die Tränchen getrocknet waren, war ich die Ruhe in Person.

Wir landeten in Wien und durch eine Verspätung des Anschlussfluges bekam ich sogar noch die Maschine nach Rom.

Italien, ich komme!

Am Flughafen wurde mir das Ausmaß des internationalen Events erst so richtig bewusst. Überall standen Adviser mit großen ASUS-Tafeln in der Hand, die uns Shuttles zuwiesen. So viele Blogger und Pressevertreter aus allen Ländern sammelten sich dort.

Nach knapp einer Stunde kam unser Bus am A.ROMA Lifestyle Hotel in Gianicolo an. Das Wetter war traumhaft – blauer Himmel, ein Pool und ein riesiges, weiches Bett. Nach all der Aufregung hätte ich mich am liebsten erst einmal dort eingekuschelt, aber wir hatten keine Zeit. Durch die Verspätung des Flugzeuges hieß es für mich: Beeilung!

Schnell machte ich mich frisch und ging auf die Terrasse des Hotels, wo wir Blogger und Pressevertreter von dem deutschen ASUS-Team begrüßt wurden sind. Für jeden gab es eine Box und eines der neuen ZenFones – noch vor Verkaufsstart.

Dabei hatte jeder ein anderes Modell erhalten. Wie sich die Smartphones unterscheiden, verrate ich euch gleich.

… 3, 2, 1 – das Event geht los!

Tec_Blog_Hamburg_ASUS_ZENFONE_4_Keynote_Rom_Rome_Lifestyle_Travel_Blogger_Kooperation_Plus_Size_Model_international

Gemeinsam ging es dann mit einem Shuttle in das beeindruckende Convention Center La Nuvola. Ein riesiges Gebäude, auf dem der Schriftzug „ZenFone 4“ zu lesen war. Das Innere des Gebäudes wurde mit unendlich langen Rolltreppen erreicht. Es erinnerte mich an die U-Bahn-Stationen in Stockholm, falls ihr die kennt.

Tec_Blog_Hamburg_ASUS_ZENFONE_4_Keynote_Rom_Rome_Lifestyle_Travel_Blogger_Kooperation_Plus_Size_Model_international

Im Inneren des Gebäudes ist ein riesiger Saal, der wie ein riesiges Kino mit roten Sesseln wirkt. Nachdem wir Platz genommen hatten, ging die Show los.

Tec_Blog_Hamburg_ASUS_ZENFONE_4_Keynote_Rom_Rome_Lifestyle_Travel_Blogger_Kooperation_Plus_Size_Model_international

Der Countdown wirkte schon sehr vielversprechend und alles, was danach kam, hielt die Spannung!

 

Den Auftakt machten Contemporary-Tänzer, die zu gute Laune machender Musik durch die Filmwelten im Hintergrund und durch zwei ZenFones tanzten – sehr eindrucksvoll.

Nach der Show begrüßte uns ASUS CEO Jerry Shen. Der Saal jubelte. Nach einem kurzen Überblick über die neuen Modelle des ZenFone 4, rief er die Chef-Designerin auf die Bühne. Sie stellte viele der neuen Features vor, die die Smartphones mitbringen.

Ich würde sagen, ich gebe euch jetzt mal einen Einblick in die neuen Modelle aus dem Hause ASUS.

ASUS ZenFones und ihre Funktionen im Überblick

Tec_Blog_Hamburg_ASUS_ZENFONE_4_Keynote_Rom_Rome_Lifestyle_Travel_Blogger_Kooperation_Plus_Size_Model_international

Jeweils in 5.2 oder mit einem 5.5-Display erhältlich.

ZenFone 4 

• Gorilla Glas
• Gehäuse aus Aluminium
• 5.5 Zoll Display
• großes Objektiv mit f/1.8-Blende & 120°-Weitwinkel-Objektiv
• Snapdragon 630-Mobilplattform (max. Akkuleistung)

ZenFone 4 Selfie Pro 

• Farbe: Schwarz, Rot & Gold

• Dual-Kamera auf der Vorderseite

• 24 Megapixel

• Arbeitsspeicher: 4 GB & interner Speicher: 64 GB

• Akku: 3.000 mAh

• Fingerabdrucksensor

• Geeignet für Wefies – das sind Selfies von dir und deinen Freunden, weil die Kamera über einen 120°- Grad-Weitwinkel verfügt

ZenFone 4 Max

• Prozessor: Qualcomm Snapdragon 430, Quad-Core

• Arbeitsspeicher: 3 GB & interner Speicher: 32 GB

• Kamera: 13 + 5 Megapixel (Rückseite) mit f/2.0-Blende, 8 Megapixel (Front)

• Akku: 4.100 mAh

• Fingerabdrucksensor

Die erste Smartphone-Serie die standardmäßig Dual-Kamerasysteme, ob Haupt- oder Frontkamera.

ASUS verspricht, dass die Kameras so gut sind, dass sie die besten Ergebnisse erzielen, egal welche Lichtverhältnisse herrschen und wie weit man entfernt ist.

Hier seht ihr das ASUS ZenFone 4 im Test #ShotwithZenFone4

Einmal beim Event und einmal bei Tageslicht – jeweils mit zwei verschiedenen Entfernungen, einstellbar über das Smartphone selbst. 

    

Besonders spannend, finde ich, dass man eine Speicherkarte benutzen kann. So ist man flexibel, wenn es um Speicherplatz geht, und kann den Platz für Fotos, Videos und Apps jederzeit erweitern.

Nach der beeindruckenden Präsentation, ging es für uns wieder ein Stockwerk tiefer. Dort gab es Dinner für alle Gäste. Musikalisch wurde der Abend durch die Plattenproduzenten und DJs Fritz Kalkbrenner und Bob Sinclair untermalt.

Eine Etage über dem Konferenzsaal gab es eine Ecke, in der man sein ZenFone 4 direkt ausprobieren konnte. Das haben wir natürlich getan.

Die Hamburger Bloggerinnen Kim und Dani waren auch mit dabei. Ihre Beiträge seht ihr hier und hier.

Nach der Veranstaltung ging es nachts mit dem Shuttle wieder zurück ins Hotel in das wunderschöne Zimmer. Am nächsten Morgen frühstückten wir Blogger alle zusammen und verabschiedeten uns gegen 12 Uhr mittags.

Für mich ging es noch weiter in Rom. Dort habe ich meine liebe Fotografin Stef getroffen. Mit ihr zusammen habe ich noch ein wenig das ZenFone getestet, ein Lookbook fotografiert, gedreht und die Zeit genossen, das gute Wetter, die wunderschöne Stadt und das gute Essen.

Ihr seht, es lohnt sich sehr, seine Comfort Zone zu verlassen und Neues auszuprobieren. Sei es eine Gewohnheit, wie ein Flug oder ein neues Smartphone, dessen Features man vorher nicht kannte. Man lernt immer wieder etwas dazu, wächst über sich hinaus und gerade das macht es doch so spannend. Was sagt ihr dazu?

Eure Jules

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Lass es dir schmecken! ;) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen