Allgemein DIY Lifestyle

LIFESTYLE: OFFLINE IS THE NEW LUXURY! Über meine Entscheidung öfter Offline zu gehen!

Schreibtisch mit FriXion Stiften und Aquarell

Hej meine Lieben,

ich war OFFLINE! Und ganz schnell wurde klar: OFFLINE is the new Luxury!

Von Freitag Abend bis Anfang der Woche blinkte das Lämpchen an meinem Router, das WIFI funktionierte nicht mehr. Ausgeschlossen und abgeschottet von der Onlinewelt. Oh Mist! Mein erster Gedanke war Wut. Der nächste Panik, weil ich noch so viel erledigen wollte. Für den Dezember plane ich nämlich etwas ganz aufregendes für euch. Erratet ihr schon was es wohl sein wird? 😉

Jedenfalls fühlte ich mich im ersten Moment hilflos und bedrückt. Im Hinterkopf spielte sich das Horror Szenario von vor zwei Jahren ab, als ich ganze 3 Monate kein Internet hatte und als Bloggerin und Kreativ Konzepterin ist das Internet einfach unerlässlich! Ich sah mich die nächsten Tage schon bei Starbucks sitzend und ein Toffee Nut Latte Refill Abo für die nächsten Tage bestellen. Denn bei mir zu Hause gibt es weder einen TV, noch ein Radio. Alles beziehe ich über das Internet. In solchen Momenten merkt man erst wie abhängig man wirklich ist.

Schreibtisch mit FriXion Stiften und Aquarell

 

Doch anstatt den Kopf unter die Bettdecke zu stecken und mir den Zuckerschock des Lebens bei Starbucks zu holen, habe ich mir etwas anderes einfallen lassen. So ganz ohne Musik und Hintergrundgeräusche besinnt man sich plötzlich auf ganz rudimentäre Dinge. Sachen die man früher immer gerne gemacht hat, sowas wie lesen oder Zeichnen. Ich entschied mich dazu endlich mal wieder Stifte und Pinsel in die Hand zu nehmen.

In dem Moment als ich das erste mal wieder einen Strich auf dem Blatt zog bekam ich ein schlechtes Gewissen. Das letzte Mal habe ich im Juni gezeichnet und ich wollte es so gerne wieder öfter tun. Ich weiß es noch genau. Es war in Frankreich, in Lez Mazures. Dort war ich auch offline. Und es tat gut. Und deswegen führe ich jetzt einmal im Monat meinen #OFFLINE Tag ein. Erlaubt ist nur Pinterest um sich Inspiration zu holen und Whatsapp um mit den Liebsten in Kontakt zu sein. Wenigstens einmal im Monat für einen Tag den Kopf entlasten. Es ist unglaublich, wenn ich mich daran erinnere wie es früher gewesen sein muss. So ganz anders. Ohne Handy. Ohne Laptop.

 

Frixion_SchoenWild_offline (3 von 6)

Schreibtisch mit FriXion Stiften und Aquarell

 

Ich denke das ist eine ganz wichtige Entscheidung. Mal wieder mehr im echten Leben leben, anstatt im Sekundentakt die neusten Infos aufzusaugen und weiterzuleiten. Mein Gedächtnis leidet sehr unter der von mir auf vollste ausgelebten Schnelllebigkeit. Ich vergesse viel und erinnere mich zu selten. Geburtstage? Kenne ich nur noch, wenn sie bei Facebook stehen. Termine? Muss ich ganz akribisch im Kalender fixieren.

Keine Frage, ich LIEBE es online zu sein, aber ich muss lernen auch mal wieder abzuschalten. Das ist mir in den letzten Tagen schmerzhaft bewusst geworden. Und malen hilft dabei runter zu kommen.

 

Frixion_SchoenWild_offline (5 von 6)

 

Noch einmal das Ganze OFFLINE Szenario bewusst daran erinnern, zusammenfassen und mich das Ganze kreativ umsetzen lassen,  hat mich die Kampagne von PILOT FriXion.

„Unter www.pilot-deine-story.de hat jeder Teilnehmer seit dem 1. Oktober die Chance, Teil der neuen Kampagne „Deine Geschichte – Mach‘ doch, was Du willst“ zu sein. Denn dort kann man seinen persönlichen Frixion Colors WG-Partyfilm aus kurzen Einzelsequenzen zusammenstellen – mit jeder Entscheidung ändert sich die Handlung und nimmt eine neue, irrwitzige Wendung. Neben vielen schrägen Sequenzen und vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten winken zudem noch coole Preise.“

Das besondere an den FriXion Stiften ist, dass die Tinte radierbar ist. Selbst die bunten Farben kann man mit der Spitze des Deckels wegradieren. Die Tinte reagiert thermosensitiv und durch das Reiben des Radierers entsteht eine Wärme bis zu 60°C und deshalb verschwinden kleine Fehler in Sekundenschnelle. So wie in meinem GIF. Nahezu magisch, oder? :))

 

Das besondere an den FriXion Stiften ist, dass die Tinte radierbar ist. Selbst die bunten Farben kann man mit der Spitze des Deckels wegradieren. Die Tinte reagiert thermosensitiv und durch das Reiben des Radierers entsteht eine Wärme bis zu 60°C und deshalb verschwinden kleine Fehler in Sekundenschnelle. So wie in meinem GIF. Nahezu magisch, oder? :))

 

Frixion_SchoenWild_offline (6 von 6)

Wie sieht das bei euch aus? Seid ihr da unabhängiger oder habt ihr auch einen Beruf bei dem ihr nur Smartphone, Internet und Laptop braucht und Dauer-Online seid?

Ich freue mich auf eure Reaktionen.

Jules

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Neele
    17. November 2016 at 17:50

    Wow! Cooler Post! Ich genieße es manchmal auch einfach mal offline zu sein, man wünscht sich ja fast schon ein Funkloch herbei… Du hast Recht es ist echt krass, wie abhängig man ist. Die Stifte klingen auch toll, ich bin zwar völlig unbegabt, aber für jemanden der gerne mal und zeichnet bestimmt top.

    Liebe Grüße

    Neele vom Modeblog Justafewthings.de

  • Schreibe einen Kommentar zu Neele Cancel Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Lass es dir schmecken! ;) Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen