Allgemein DIY Interior Lifestyle

SchönWild. – Das neue Design! Mein Weg zur eigenen Corporate Identity!

SchönWild, Logo, Notizbuch, Visitenkarte

Hej meine Lieben,

die eigene CI -Corporate Identity. Der Fingerabdruck mit dem SchönWild. bei Euch im Gedächtnis bleiben möchte. Es war ein langer Weg, doch jetzt ist es an der Zeit euch offiziell mein neues Layout zu präsentieren!

Bis vor einigen Wochen hatte der Blog und das Logo noch ein ganz anderes Aussehen. Basic Farbe war Rosa mit schwarzer Schnörkelschrift. Der Blog war sehr einfach und relativ strukturlos. Das habe ich alles verändert. Das Design habe ich selbst entwickelt & ein Freund hat mir beim Gestalten des Templates geholfen, aber seht selbst!

 

*Trommelwirbel*

Hej SchönWild. 2. o. !

 

Was hat sich verändert? Die Schrift ist viel einfacher, moderner und lesbarer geworden. Ich habe mich für eine Schrift im Handlettering Stil entschieden, weil sie perfekt zum Namen passt – schön wild! Das alles auf einem weißen Hintergrund mit einem rosa Unterstrich, wie mit einem Pinsel hingewischt.

Das Geweih ist ein MUSS. Es spiegelt all die Werte wieder die ich mich SchönWild. repräsentieren möchte, solche wie Mut, Eleganz und sind fester Bestandteil eines Hirsches, also Wild.

Ihr seht, schon damals, vor 4 Jahren habe ich mich genau damit beschäftigt wofür mein Blogname stehen soll. Das kann ich euch nur empfehlen. Wählt zeitlose Worte die ihr schon immer gut fandet. Das Design kann man ändern, der Name bleibt.

Der Blog an sich ist jetzt in verschiedene Themen unterteilt, damit ihr mehr Spaß bei der Themensuche habt und sofort auf einen Blick erkennt was hier los ist. Ich hoffe es gefällt euch! Außerdem habe ich Evergreen Themen, nach denen oft gesucht wird fest in der Themenleiste verankert, solche wie Plus Size Model oder das Shop-Element!

 

SchönWild, Logo, Notizbuch, Visitenkarte

Was gehört noch zu meiner Corporate Identity?

 

Natürlich gehört zu einer eigenen CI viel mehr als die Website und das Logo. Beispielsweise auch Arbeitskleidung, Briefkopf, Philosophie über Telefonschleifenmusik, bishin zum Verhalten in der Öffentlichkeit.

 

Ich beschränke mich in diesem Beitrag mal auf den Blog, das Logo und die eigenen Visitenkarten und Arbeitsmaterialien.

 

Visitenkarten

 

Sobald der Blog einen Relaunch erhält müssen auch die alten Visitenkarten daran glauben. Auch, wenn ihr noch einen großen Stapel davon habt: Weg damit! Es müssen neue her. Visitenkarten die genau zum Blogdesign passen mit neuem Logo. Meine seht ihr hier unten im Bild und ich kann euch sagen, dass ich viele Komplimente dafür bekomme.

 

Die alte Version hatte kein Foto von mir, weil ich es damals für unpassend gehalten habe. Und überhaupt habe ich mich vor 1-2 Jahren noch gefragt, ob eine Visitenkarte nicht unpassend ist und ich mich damit zu wichtig nehme. Das ist Unsinn.

Ich finde Visitenkarten mittlerweile wirklich gut und bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe. Auf Messen und bei Events sind analoge Visitenkarten, die man verteilen kann, einfach super gefragt, ob mal will oder nicht.

Zu dem Punkt mit dem eigenen Foto auf den Karten: Menschen die eure Karten bekommen, werden sich viel leichter an euch erinnern, wenn ein Bild auf der Visitenkarte ist. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich werde es nicht mehr anders machen, habe ich für mich entschieden.

 

 

NEW in: Collegeblock!

 

Ich wurde gefragt, ob ich nicht Lust hätte mir bei CEWE etwas auszuchen. Das habe ich getan und mich für etwas total nützliches entschieden: Einen Collegeblock.

 

Die Visitenkarten habe ich dort übrigens auch vor einiger Zeit drucken lassen. Sollte ich Nachschub brauchen, würde ich versuchen die Karten auf einen festeren Karton drucken zu lassen. In Sachen Preis-Leistungs- und Lieferzeit schneidet CEWE, meiner Meinung nach super gut ab! Ich erinnere mich noch daran wie viele Angebote ich rausgesucht habe, weil ich die Karten für ein Event brauchte und es wirklich schnell gehen musste und kein Vermögen kosten sollte und da haben sie wirklich am Besten abgeschnitten.

Aber jetzt zurück zum College Block. Ich finde die Idee total cool beim Meeting mit Kunden zu sitzen und seinen eignen Notizblock dabei zu haben. Ich habe das Logo meines Blogs gewählt und einen Hirschkopf den ich vor einiger Zeit mal mit Illustrator gestaltet habe.

 

SchönWild, Logo, Notizbuch, Visitenkarte

 

Wie gefällt euch das neue Design, die Visitenkarten und der Collegeblock?

Ich freue mich über euer Feedback!

Eure Jules

 

Foto Visitenkarte: Abbyll Chronicles, Foto Collegeblock: Deniz Xenia 

 

 

FUN FACT! So sah SchönWild. in den ersten 2,5 Jahren aus. Damals war es noch ein Blogspot Blog!  Seitdem hat sich einiges getan. ZUM GLÜCK!

SchönWild alte Seite, Blogspot

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Lass es dir schmecken! ;) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen