Anzeige Curvy & Confident Curvy Fashion

Plus Size Fashion: Schwarz x Perlen x Roségoldene Uhr & TIME IS NOW – Unser Zeitempfinden!

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost-roségoldene-uhr-kombinieren

Hej meine Lieben,

Tick, Tack, Tick, Tack…seit Stunden sitze ich an diesem Blogpost. Ich recherchiere, retuschiere, schreibe auf, streiche raus. Die Zeit ist verflogen. Woran das liegt erkläre ich euch in diesem Artikel! Außerdem erzähle ich euch etwas über das Zeitempfinden von mir und meiner halb so alten Schwester und natürlich wird es auch darum gehen wie man diese wundervolle roségoldene Damenuhr mit schönen Kleidungsstücken kombinieren kann. Sie gab mir die Inspiration für den heutigen Post!

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost  Warum die Zeit manchmal rast und manchmal nie vergeht!

Als ich mich für diesen Artikel mit dem Thema Zeit beschäftigt habe, stellte sich mir ganz schnell eine Frage, und zwar: Wieso vergeht die Zeit in unangenehmen Momenten, wie kürzlich beim Zahnarzt, so gar nicht und in schönen Momenten, wie jetzt, ist sie so schnell vorbei, wie ein kurzer Wimpernschlag?

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost

Bei der Recherche kam ich zu folgendem Ergebnis. Die Forscher hatten lange Zeit keine Erklärung dafür wie wir Zeit empfinden, denn es gibt kein Sinnesorgan, das die Zeit eindeutig misst. Man trennt die messbare von der gefühlten Zeit, denn sie folgenden beiden unterschiedlichen Gesetzen.

Die messbare Zeit ist klar physikalisch definiert. 60 Sekunden sind eine Minute. 60 Minuten machen eine Stunde. Gefühlte Zeit wird durch verschiedene körperliche Faktoren bestimmt, wie beispielsweise durch Hormone, die Atmung, den Herzschlag und auch die Sonne.

Laut einigen Studien, hat ein schneller Pulsschlag zur Folge, das die Zeit sehr langsam wahrgenommen wird, beispielsweise vor wichtigen Prüfungen. Je älter wir werden, desto mehr fliegt die Zeit. Das habe ich dieses Jahr an meinem Geburtstag gemerkt und auch jede Facebook Erinnerung, die mich an irgendein Jubiläum mit meinen Freunden oder an besondere Momente erinnert, machen mich fast sprachlos. Wo ist sie nur geblieben – diese Zeit!?

Wenn wir zurückblicken, dienen besondere Erinnerungen als Zeitmarker um die vergangene Zeit zu strukturieren. Je schöner die Dinge sind an die wir uns erinnern, desto schneller verging die Zeit als wir es erlebten, denn das Gehirn liebt und merkt sich neue Eindrücke intensiver als Dinge die wir jeden Tag, routiniert erledigen.

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost

Unsere Sprache und das Zeitempfinden!

Besonders verankert ist unser Zeitempfinden in unserer Sprache. Wie oft sage ich selbst „Wo ist die Zeit nur geblieben?“, besonders wenn ich mit meiner halb so alten kleinen Schwester spreche. Sie ist jetzt in dem Alter in dem ich war als sie auf die Welt kam. Sie ist 14 Jahre alt und ihr Zeitempfinden ist jetzt schon ein ganz anderes als es meins vor 14 Jahren war. Das finde ich super spannend.

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost

Ich erinnere mich noch daran als ich so alt war wie sie. Die Ferien dauerten eine halbe Ewigkeit, eine 45- minütige Schulstunde verging absolut gar nicht, dafür die 20 – minütige große Pause umso schneller.

Und was sagt mir die kleine Maus am Telefon? „Jule, ich will jetzt starten. Ich habe doch keine Zeit zu verlieren.“ – WOW, denke ich in der einen Sekunde, etwas geschockt bin ich in der anderen. Was haben das Internet, die Medien und wir, daran mache ich es fest, mit uns in den letzten Jahren nur angestellt, wenn eine 14 – jährige sich jetzt schon hetzt, weil sie denkt sie habe keine Zeit zu verlieren.

Um ehrlich zu sein bin ich noch unentschlossen was ich davon halten soll. Ich finde es gut sich bewusst zu machen, dass das Leben endlich ist, das es sich lohnt Dinge anzugehen und nicht auf morgen zu verschieben. Auf der anderen Seite verpasst man auch echt viel, wenn man durch das Leben hastet als sei es ein Marathon und nicht mehr nach links oder rechts schaut, sondern nur noch nach vorne. Ich hoffe sehr, das sie sich die Zeit nimmt und mehr vom Leben sieht, als nur die großen Ziele, sondern auch die kleinen, besonderen Momente, die manchmal am Wegesrand auf einen warten. 

Da ich das Thema echt spannend finde, schauen  wir uns das Ganze mal sprachlich an, wie wir die Zeit nahezu jeden Tag in unserem täglichen Sprachgebrauch – oft unbewusst- bewerten:

  • Nimm dir Zeit für dich selbst!
  • Zeit gewinnen & verlieren
  • Zeit schenken & verschwenden
  • Die Zeit rennt uns davon
  • Ich habe noch genug Zeit.

Erkennt ihr einige Redewendungen die ihr selbst oft nutzt?

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost

Roségold – Zu welcher Kleidung? Das passt zu der Trendfarbe!

Kommen wir jetzt von dem sehr persönlichen Thema, das die roségoldene Uhr in mir auslöste zum Fashion Aspekt, der hier auf SchönWild. genauso wenig fehlen darf, wie der Persönliche.

Die Wahl fiel für mich sofort auf diese Uhr von Thomas Sabo , weil ich einen faible für roségold habe. Nicht nur, weil es eine absolute Trendfarbe ist – das wissen wir – spätestens seitdem es Haarfarben, Make-up und sogar Smartphones in dieser metallisch schimmernden Nuance gibt, sondern weil sie für mich etwas schnörkelloses skandinavisches hat.  Für mich ist sie die kleine Schwester von meinem geliebten Interior Design Ton – Kupfer. Roségold passt perfekt zu hellen, aber auch zu dunkleren Hauttypen und etwas sehr zeitloses, elegantes und strahlt sofort etwas warmes aus. Für mich ist es die perfekte Abwechslung zu den Klassikern in  gold und silber!

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost   Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost

Zu welcher Kleidung passt die Trendfarbe denn nun? – Roségoldene Uhr kombinieren!

Ich habe diese wundervolle zeitlose und elegante roségoldene Uhr zu einem einfachen schwarzen Shirt, einem Bubikragen mit Perlenbesatz, mit einem schwarzen Rüschenrock aus Neopren und schwarzen, flachen Pantoletten mit Perlenbesatz kombiniert. Mir war es bei diesem Look wichtig, das die Uhr wirken kann, trotzdem noch einmal durch den metallischen Effekt der Perlen auf den Schuhen und im Bubikragen, widergespiegelt wird. Darauf achte ich so gut wie bei all meinen Looks, damit sie harmonisch wirken.

Diesen Look habe ich an meinem Geburtstag getragen und ich würde ihn zu einem Meeting oder im Büro tragen. In diesem Outfit fühle ich mich schick und wirklich wohl. Und glaubt mir – ich hätte nie gedacht, das ich mal gerne „beinfrei“ tragen würde, ganz ohne Strumpfhose. Wahnsinn was sich da in den letzten Jahren bei mir getan hat. Dafür bin ich euch, meinen Blogger Kolleginnen und den Unternehmen die solche Kleidung auf den Markt bringen sehr dankbar!

Man kann Roségoldene Schmuckstücke aber auch sehr gut zu weiß, creme – oder pastellfarbenen Kleidungsstücken kombinieren. Dieses metallische Highlight ist ein wahrer Allrounder!

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost

Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost   Fashion-Blog-Hamburg-Deutschland-plus-size-fashion-asos-curve-thomas-sabo-uhr-rosegold-tragebild-blogpost

Halten wir nochmal fest: Lasst uns die Zeit die wir haben sinnvoll nutzen, aber auch mal stehen bleiben und genießen, dankbar sein für die wundervollen Momente, Menschen und Ereignisse, aber die Lehren, ohne die wir das alles nicht zu schätzen wüssten. Da Leben ist endlich und einmalig, also schau nicht nach rechts und links, sondern mach aus dem was du hast das Beste – für Dich – im Hier und Jetzt! 

Eure Jules

Mein Look zum inspirieren & nachshoppen:

*Affiliate Link

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Way We Style
    26. Juli 2017 at 14:28

    Toller Beitrag! Ich finde, du hast es geschafft, einen informativen Text lebhaft zu erzählen. Deine Leidenschaft für Fashion ist hier deutlich zu erkennen. Deine Fotos dazu sind auch cool geworden! 🙂

    Liebste Grüße

    Julia

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Lass es dir schmecken! ;) Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen